Iphone foto ortung

JoMac Früher habe ich für mich wichtige Orte, die ich für später sichern wollte einfach fotografiert und mich später dann einfach dorthin mit einem Navi wie Navigon für iPhone navigieren lassen. Danke für eure tipps, auch wenn sie nicht wirklich zufriedenstellend waren und wir doch umdisponieren mussten. Trotzdem Danke und ein frohes neues Jahr! Es ist jetzt vermutlich zu spät, aber Tom Tom kann das. Im Menü wählst du aus "navigieren zu Foto". Die Koordinaten deine Fotos werden dann ausgelesen, und du kannst es sofort als Navigationsziel setzen.

Yeep, so mache ich das auch.

Beim Fotografieren darauf achten, das auch die Ortung aktiv ist. Zieht gut Strom.

So schneidet der Thermomix-Klon von Aldi im Test ab

Kommentieren Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden. Zur aktuellen Themenwoche.

Standortdaten und die neuen Möglichkeiten

Ihre Meinung zum iPhone-Event ? Ein Produktfeuerwerk und super Darbietung, bin begeistert. Deutlich schicker ist Photo Data, ebenfalls kostenlos. Hier wählen wir das Bild aus und tippen auf den Teilen -Button. Wer vom Mac aus den Aufnahmeort überprüfen und entfernen möchte, kann ganz einfach auf Bordmittel von OS X zurückgreifen.

Einfach doppelt das Bild anklicken, es öffnet in der Vorschau. Hier wählen wir GPS aus. Unten finden wir den Button, um die Daten zu entfernen. Achtung, wer im Originalbild die Ortsdaten behalten möchte, lege vorher eine Kopie an z. Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus? Teste es in diesem Quiz. Manche Fragen sind sehr leicht, manche schwer und manche etwas hinterhältig. Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel.

September können Besitzer eines iPhones des Baujahrs oder jünger das Update herunterladen und installieren. Was es bringt und welche Geräte das Update bekommen, erfahren Sie hier. Apple erstellt dazu nämlich eine Wegwerf-Adresse, die die Identität des Nutzers verschleiert. Damit wird den Betreibern das Sammeln und Verknüpfen von Daten erschwert.

Mehr zu Apples Datenschutzkampagne erfahren Sie hier.

iPhone speichert immer, wo Sie sind - so schalten Sie die Schnüffelei ab

Nutzer können die Einstellungen so festlegen, dass sich die dunklen Hintergründe beispielsweise bei Sonnenuntergang oder zu einer bestimmten Zeit automatisch aktivieren. Bei Apps, die nicht zum Apple-Imperium gehören, kann es allerdings sein, dass der Dunkelmodus noch nicht umgesetzt wurde. So landen zum Beispiel die Bilder von einer Geburtstagsparty alle in einem Ordner. Das verschafft einen besseren Überblick. Der Gaming-Dienst bietet Titel zur Auswahl.


  • Vor- und Nachteile;
  • So cool ist die Foto-Karte auf dem iPhone.
  • samsung handy software free.
  • Grundlagen zu Standorten - Android-Gerät - Google Fotos-Hilfe!

Für eine monatliche Gebühr von knapp fünf Euro dürfen Nutzer unbegrenzt zocken. Das beste: Das Abo können sich bis zu sechs Personen teilen.

iPhone: Wichtige Einstellungen für Ihre Privatsphäre - CHIP

Mehr dazu hier. Mit iOS 13 geht das jetzt direkt im Kontrollzentrum. Dort werden nun die verfügbaren Netzwerke und Geräte angezeigt und lassen sich auswählen. Sie haben sich vertippt? Dann bitte das iPhone einmal kräftig schütteln — mit dieser Bewegung lässt sich eine Texteingabe nämlich rückgängig machen.

Der Cursor lässt sich durch langes Drücken und Ziehen an der gewünschten Stelle im Text positionieren. Alte, nicht mehr genutzte und störende Apps lassen sich seit iOS 13 in der Update-Übersicht des App Stores ausfindig machen und entfernen. Dazu einfach die Liste aufrufen, über der gewünschten App nach links wischen und den Löschvorgang mit einem Tippen bestätigen.

Sollte der Nutzer im Löschfieber eine App erwischen, für die er ein Abo abgeschlossen hat, erscheint ein Warnhinweis und er wird gefragt, was damit passieren soll.

Will er das Abo behalten oder zusammen mit der App loswerden?