Apps kontrollieren android

Wenn Sie alle Updates manuell prüfen möchten, sollten Sie die Option für automatische Updates wie unten erläutert deaktivieren. Wenn Sie jedes Update vor der Installation prüfen möchten, können Sie die Option für automatische Updates deaktivieren.

Beachten Sie dabei jedoch, dass das Deaktivieren von Berechtigungen dazu führen kann, dass die Apps nicht mehr richtig funktionieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:. Die Berechtigungen auf Ihrem Gerät können je nach Hersteller variieren. Befolgen Sie die Anleitung unter "Berechtigungen aktivieren oder deaktivieren" weiter oben in diesem Artikel, um die Berechtigungen auf Ihrem Gerät einzusehen. Nächstes Thema. Hilfe Community. Google Play Hilfe aufrufen.

Öffnen Sie die Play Store App. Öffnen Sie die Detailseite einer App.

Android: App-Berechtigungen einschränken - so geht's

Überprüfen Sie die Berechtigungen vor der Installation, indem Sie zu "Entwickler" scrollen und auf Berechtigungsdetails tippen. Tippen Sie auf Installieren. Einige Apps werden sofort installiert. Bei Verwendung dieser Apps können Sie einzelne Berechtigungen gewähren oder verweigern, bevor sie diese Daten verwenden. Kalender: Diese Berechtigung kann vor allem für diejenigen gefährlich werden, die aktiv den Kalender auf dem Smartphone nutzen. So könnte eine bösartige App nicht nur Ihre Tagesabläufe ausspähen, sie könnte auch Ihre Termine ändern oder sogar löschen.


  1. iPhone-Tipp: So funktioniert der geführte Zugriff!
  2. handy parken wien kontrolle!
  3. App-Berechtigungen und ihre Bedeutung.

Allerdings könnten Malware-Apps die Möglichkeit, jederzeit Videos und Fotos aufzunehmen, auch dazu nutzen, Sie auszuspionieren. Kontakte: Hier sollten Sie beachten, dass eine schädliche App alle Kontaktdaten Ihrer Familie, Freunde und Bekannten speichern und schlimmstenfalls verkaufen könnte.

Einige Anwendungen wie beispielsweise Whatsapp nutzen diese Berechtigung, um Verifizierungscodes zu lesen. Doch auch dieser Einsatzzweck lässt sich umgehen, indem Sie manuell den Code auf Ihrem Smartphone eintippen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Standort: Ihre Standortdaten benötigen Apps, um Sie gezielt zu orten und vielleicht sogar, um Bewegungsprofile zu erstellen. Bei Anwendungen wie etwa Skype ist der Zugriff jedoch wiederum notwendig, um aus der App direkt Ihre Kontakte anrufen zu können.

Anderen Anwendungen sollten Sie den Zugriff auf keinen Fall gewähren, denn sie könnten Ihre körperliche Verfassung ausspionieren. Allerdings besteht immer ein Restrisiko, dass Malware-Apps durch die Kontrollen rutschen und so im Shop landen. Um sicherzugehen, dass Sie nicht aus Versehen eine bösartige App installieren, empfehlen sich folgende Regeln:.

Installieren Sie lediglich Programme vertrauenswürdiger Anbieter. Überprüfen Sie vor der Installation die angefragten Berechtigungen.

Wie dürfen wir Dich bei Nachfragen kontaktieren?

Wenn Sie diesen berühren, erhalten Sie einen Überblick über alle verlangten Berechtigungen. Diese listet sämtliche Anwendungen auf Ihrem Gerät auf. Je nachdem, wie viele und welche Rechte die Apps verlangen, ordnet das kleine Programm ihnen eine Punktezahl zu. Hier gilt: Je niedriger, desto besser. Tippen Sie eine bestimmte App an, können Sie alle von ihr geforderten Zugriffsrechte einsehen.

In-App-Käufe deaktivieren - so geht's

Je nachdem, welche Android-Version auf Ihrem Smartphone installiert ist, gestaltet sich die Verwaltung der App-Berechtigungen unterschiedlich. Testen Sie FamiSafe noch heute! Kampf gegen Cybermobbing mit FamiSafe. Mehr erfahren. Jetzt testen. Anton Schmitt. Es verbindet verschiedene Menschen auf der ganzen Welt.

Top 20 Best Android Apps 2019

Jeden Monat sind rund 1,59 Millionen Nutzer auf Facebook aktiv. Twitter: Twitter ist eine der besten Social-Media-Apps.

Geniales Android-Feature für alle: Google-Alternative legt nach - CHIP

Twitter ist eine der besten Quellen für digitales Marketing in der Geschäftsförderung. Instagram: Instagram ist eine andere Social-App, die heutzutage "in" ist. Diese App ist vollständig für die Freigabe von Fotos und Videos konzipiert.

Studie: Android-Apps spionieren Nutzer aus